Aktuelles

    Einträge laden…
  • Forscher über NRW-Wahlergebnis der AfD: „Geprägt von internen Querelen“

    Bei den NRW-Kommunalwahlen kam die AfD auf 5 Prozent. Das Land sei für sie ein schwieriges Pflaster, sagt Sozialwissenschaftler Alexander Häusler.   taz online v. 14.09.2020 https://taz.de/Forscher-ueber-NRW-Wahlergebnis-der-AfD/!5713956/

  • Deutliche Radikalisierung nach rechts

    Extremismusforscher sehen nach den Berliner Corona-Protesten die Demokratie in Gefahr. tagesspiegel v. 03.09.2020 PS_04.September2020_SK

  • Ansturm auf Bundestag: „Demokratieverdrossenheit nimmt zu“

    Nahezu alle Strömungen aus dem rechten Spektrum seien bei der Anti-Corona-Demo in Berlin gewesen, sagt Extremismusforscher Alexander Häusler. Andere Demonstrationsteilnehmer hätten sich davon nicht distanziert. Er wertet dies als Zeichen für eine Zunahme der Demokratieverachtung. https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-morgenecho-interview/audio-ansturm-auf-bundestag-demokratieverdrossenheit-nimmt-zu-100.html

  • Corona-Proteste haben sich nach rechts radikalisiert

    wdr 1 v. 31.08.2020 Extremismusforscher Alexander Häusler von der Hochschule Düsseldorf erklärt im WDR-Interview die Zusammensetzung der Corona-Protestler in Berlin und ihre Intention. https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/interview-extremismusforscher-haeusler-coronarebellen-duesseldorf-100.html    

  • 1980 – 2020: Die vergessene Geschichte des Rechtsterrorismus

    Tagung, 29. Oktober 2020, NS-Dokumentationszentrum Zahlreiche Morde, Sprengstoffanschläge und Überfälle von Rechtsterrorist*innen in der Bundesrepublik prägten das Jahr 1980. Es war das Jahr, als der Terror von rechts einen ersten Höhepunkt erreichte. Beim Anschlag auf das Münchner Oktoberfest am 26. September 1980 wurden 13 Menschen getötet und Hunderte verletzt. In der öffentlichen Wahrnehmung nehmen dieser…

  • FORENA-Nachwuchspreis – 5. Ausschreibung

    Zum 5. Mal schreibt der Forschungsschwerpunkt Rechtsextremismus/Neonazismus der Hochschule Düsseldorf den FORENA-Nachwuchspreis aus. Der Preis wird in zwei Stufen vergeben, die mit 1.000.- € bzw. 500.- € Preisgeld versehen sind; ausgezeichnet werden Qualifikationsarbeiten nach der BA-Arbeit, die sich in besonders qualifizierter Weise mit Fragestellungen zu Rechtsextremismus, Rassismus oder Antisemitismus beschäftigen. Sollten Sie Interesse haben, bewerben…

  • „Radikale Kameraden – Rechtsextreme in der Bundeswehr“

    phoenix runde vom 02.07.2020 Wie groß ist das Rechtsextremismus-Problem in der Bundeswehr? Wie kann der Kampf gegen Rechtsextremismus in der Truppe gelingen? Wie lässt sich der Generalverdacht gegen die Soldaten verhindern? Alexander Kähler diskutiert mit: – Eva Högl, SPD, Wehrbeauftragte des Bundestags – André Wüstner, Vorsitzender des Bundeswehrverbands – Prof. Fabian Virchow, Rechtsextremismusforscher Hochschule Düsseldorf…

  • ZRex – Zeitschrift für Rechtsextremismusforschung: Call for papers

    Ziel der neuen ZRex – Zeitschrift für Rechtsextremismusforschung ist es, der wissenschaftlichen Forschung zur illiberalen, populistischen bzw. extremen Rechten ein Forum zu geben und damit das strukturelle Defizit einer fehlenden wissenschaftlichen Plattform für kritische Rechtsextremismusforschung zu beheben. Call for Papers: Auf Cover klicken! ZRex-Call-for-Papers

  • Neue Studie zu Faschismus in Geschichte und Gegenwart

      Faschismus in Geschichte und Gegenwart. Ein vergleichender Überblick zur Tauglichkeit eines umstrittenen Begriffs Seit Mussolini 1922 in Italien an die Macht gelangte, reißen die Kontroversen über die inhaltliche Definition und Tauglichkeit der Begriffe Faschismus und Antifaschismus nicht ab. Diese Studie zeichnet die Ursprünge des europäischen Faschismus am Beispiel von Italien, Deutschland, Österreich und Ungarn…

  • VERANSTALTUNGSABSAGE

    Veranstaltung „Nie wieder“ – Schon wieder?“ abgesagt   Die für den 20./21. April 2020 in Köln geplante Tagung mit dem Titel „Nie wieder! – Schon wieder?“ findet nicht statt. Der Schritt ist uns nicht leichtgefallen, da wir überzeugt sind, dass es ein wirklich interessantes Programm war, das wir – nicht zuletzt aufgrund einer Zuwendung der…